Kongresse der DGAV

Jahreskongress DCK

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie veranstaltet diesen Jahreskongress im Rahmen des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie.

Der Präsident unserer Gesellschaft stellt gemeinsam mit den Arbeitsgemeinschaften das Programm für diesen Jahreskongress zusammen. Dabei wird darauf geachtet, ein interessantes Programm zusammenzustellen, bei dem 6 Ziele verfolgt werden:

  • Aktuelles Wissen vermitteln
  • Standards festlegen
  • Weiterbildung fördern
  • Kontroverse Themen diskutieren
  • Postgraduierten Kurse
  • Förderung des Nachwuchses "Die Besten für die Viszeralchirurgie "

Die DGAV ist zudem auf ihrer Jahrestagung bemüht, Fragen, die bei der täglichen Arbeit in den Krankenhäusern und Kliniken anfallen, zu diskutieren und in den Sitzungen soll versucht werden, diese Fragen zu beantworten.

Auf dem Jahreskongress DCK vergibt die DGAV die folgenden Preise:

  • Langenbuch-Kehr-Medaille
  • Theodor-Billroth-Preis
  • Walter-Brendel-Preis
  • Abstract-Preise
  • Hospitations- und Reisestipendien

Jahreskongress Viszeralmedizin

Der viszeralmedizinische Jahreskongress im Herbst stellt einen Gemeinschaftskongress mit der Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) dar. Die Präsidenten der DGVS und der DGAV bestimmen die Hauptthemen des Jahreskongress Viszeralmedizin und geben ihm bei möglichst hoher Interdisziplinarität die jeweils fachspezifische Ausrichtung.

Dieser Kongress ist auch der Jahreskongress der Arbeitsgemeinschaften. Die Arbeitsgemeinschaften legen in interne Abstimmung und Verantwortung die Thematik fest. Mit diesem gemeinsamen Thema will die DGAV und die DGVS der Tatsache Rechnung tragen, dass Gastroenterologie und Allgemein- und Viszeralchirurgie im Sinne der Zentrenbildung in Zukunft immer enger miteinander kooperieren werden.

Nach Rücksprache mit dem Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie wird es auch immer wieder möglich sein, Symposien und Jahrestagungen der Arbeitsgemeinschaften auch außerhalb dieses Kongresses durchzuführen. Dies gilt insbesondere dann, wenn eine ausländische Kollegin oder ein Kollege zum Vorsitzenden einer Arbeitsgemeinschaft gewählt wurde.

Auf dem Jahreskongress Viszeralmedizin vergibt die DGAV die folgenden Preise:

  • Jährliche Verleihung
    • Ehrenmitgliedschaft
    • Abstractpreise

  • Verleihung in geraden Jahren
    • Walter-Kausch-Medaille
    • Rudolf-Pichlmayr-Medaille

  • Verleihung in ungeraden Jahren
    • Rudolf-Nissen-Medaille
    • Rudolf-Nissen-Preis

Jahreskongress DCK 2023 26. bis 28. April 2023
  gemeinsam mit der 140. Jahrestagung der DGCH  

 

  Jahreskongress Viszeralmedizin 2023  11. – 16. September 2026
  gemeinsam mit der Jahrestagung der DGVS