Hildesheimer Nahtkurs

Einladung

Chirurgische Nahttechniken Viszeral-Gefäß-Plastische Chirurgie, Laparoskopie, Thoraxchirurgie, Simulationen von chir. Notfällen (SIM-Zentrum)

Kategorie

OP-Workshop, Skillkurs

wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Axel Richter
Direktor Zentrum für Chirurgie, Allgemein-Viszeral-Gefäß-Thoraxchirurgie

Prof. Dr. Bernd Rieck
Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie

Dr. Kai Röttger
Klinik für Gefäßchirurgie

Dr. Andreas Pfeiffer
Klinik für Thoraxchirurgie

Organisatorische Leitung:
Dr. Joachim Hersel
Dr. Florian Hobrack
Thomas Feske

Helios Klinikum Hildesheim

Peter Vetter
Klinikum Dahme-Spreewald Königswusterhausen

Termin:

02. - 03.11.2018

Programm (PDF) 

Veranstaltungsort:

Konferenzräume und SIM-Zentrum Helios Klinikum Hildesheim, Senator-Braun-Allee 33, 31135 Hildesheim

Zielgruppe:

EinsteigerKönner (Facharztkompetenz) 

Spezielle Voraussetzungen: Grundkenntnisse von Vorteil, aber nicht Bedingung

Kurzbeschreibung:

Die Teilnehmer erlernen die chirurgische Nahtkunde, mit Knotentechniken, Anastomosen an Präparaten von Dünn-und Dickdarm, Laparoskopische Navigationsübungen, Cholecystektomie,Chicken-Peeling, Magenübernähungen und laparoskopische Knotentechniken, Unterweisung im Handling von Klammernahtgeräten, Nahttechniken der Gefäßchirurgie, Techniken der Plastischen Chirurgie mit Hautplastiken an Präparaten, Anlage von Thoraxdrainagen an Präparaten, Simulation von chir. Notfallsituationen im hochmodernen SIM-Zentrum.

Lernziele:

 Am Ende des Workshops  

  • Knoten-und Nahttechniken in der Viszeral-Gefäß-und Plastischen Chirurgie 
  • Anastosentechniken, Anlage von Thoraxdrainagen 
  • Laparoskopische Fähigkeiten 
  • Strukturiertes Vorgehen bein chir. Notfällen im SIM Zentrum

Teilnehmerzahl:

50 Teilnehmer

Umfang:

20 AE, aufgeteilt in zwei Präsenztage , am 1.Tag 12 AE, am 2.Tag 8AE

CME:

Bei der Landesärztekammer Niedersachsen beantragt (bisher 15 Punkte)

Lernmethoden:

     
  • Op-Lehre Buch oder Internet basiert 
  • OP-Hospitationen und Assistentzen

Teilnahmegebühr:

250 € Mitglieder der DGAV, 300 € für Nichtmitglieder, 50 € für Studenten

Zusätzliche Informationen:

Kurssekretariat Frau Schulz
Helios Klinikum Hildesheim
Tel.: +49 5121 894 2102 
Fax: +49 5121 894 2105 
Mail carolin.schulz2(at)helios-kliniken.de 

Teilnahmegebühr

250 € für Mitglieder der DGAV
300 € für Nichtmitglieder
50 € für Studenten

 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Berliner Volksbank eG
IBAN: DE94 1009 0000 2389 5520 22
BIC: BEVODEBB

Münster: In diesem Kurs werden die Teilnehmenden Ihre Kenntnisse über Hernienchirurgie vertiefen bzw. auffrischen und durch die Assistenz im OP auch aktiv daran beteiligt. Geplant sind TAPP, TEP,...

[mehr]

Hamburg: Im Kurs werden onkologische und nicht-onkologische laparoskopische Eingriffe an Kolon und Rektum im OP demonstriert und anschließend diskutiert. Im theoretischen Teil werden die Grundlagen...

[mehr]

Kiel: Die laparoskopische Hemikolektomie rechts mit CME stellt besondere Anforderungen an die Kenntnis der chirurgischen Anatomie in den zentralen Anteilen der Mesenterialwurzel bzw. der...

[mehr]

Köln: In diesem Kurs werden in Vorträgen das interdisziplinär notwendige Wissen zu Behandlung von chronisch entzündliche Darmerkrankungen referiert. Des Weiteren werden die chirurgischen Strategien...

[mehr]

Hamburg: Es werden minimal invasive Operationen bei komplexen Bauchdeckenhernien vorgestellt, die eine Alternative zu den herkommlichen Techniken darstellen. Am Vorabend werde theoretische Kenntnisse...

[mehr]

Solingen: Die perioperative Behandlung entscheidet über den postop. Verlauf der Patienten. Die Umsetzung der Fast-track-Chirurgie ist im G-DRG-System bislang nur vereinzelt gelungen. In diesem...

[mehr]