17. März 2018

4. Symposium Aktuelle Onkologische Chirurgie

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir dürfen Sie sehr herzlich zum 4. Symposium Aktuelle onkologische Chirurgie am 17.03.2018 in die Casino Gesellschaft in Wiesbaden einladen.

Programm

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir dürfen Sie sehr herzlich zum 4. Symposium  Aktuelle onkologische Chirurgie am 17.03.2018 in die Casino Gesellschaft  in Wiesbaden einladen. 
Thema dieses Jahr ist:  Minimal invasive Therapie kolorektaler Karzinome.

In der minimalinvasiven Therapie von kolorektalen Karzinomen gab es in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte. Diese führen nicht nur zu einem besseren Patientenkomfort mit weniger Schmerzen,  früherer  Nahrungsaufnahme,  früherer Mobilisation und somit kürzerem stationärem Aufenthalt. Sondern auch, wie in neuesten  Studien gezeigt werden konnte, zu einem besseren onkologischen  Langzeitergebnis als die herkömmlichen chirurgischen Techniken.

Am St. Josefs Hospital in Wiesbaden können wir als Referenzzentrum für minimalinvasive Chirurgie, und nun auch als interdisziplinäres, durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziertes Darmkrebszentrum,  dies den Patienten   in bewährter Weise anbieten Hierfür wurden am St. Josefs Hospital zusätzlich zwei minimalinvasive Operationssäle mit 3D Technikinstalliert.

Wir möchten mit Ihnen die verschiedenen Aspekte der minimalinvasiven Therapiemöglichkeiten  diskutieren,  gemeinsam mit der Onkologie und der Strahlentherapie.

Wir konnten hierfür namenhafte Referenten aus verschiedensten Fachgebieten gewinnen, von Pionieren der minimalinvasiven Chirurgie, wie Prof. Dr. med. Walz aus Essen und der Strahlentherapie, wie Prof. Dr. med. Rödel aus Frankfurt.
 
Wir würden uns freuen Sie hierfür in der Casino Gesellschaft in Wiesbaden begrüßen zu dürfen. 

Prof. Dr. S. Farkas 

 

Die DGAV und die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Junge Chirurgen (CAJC) laden zum "Abend der chirurgischen Eltern" im Rahmen der Viszeralmedizin 2018 in München alle Interessierten ein. Mehr lesen...

[mehr]

CAEK – von Anfang an ein konzeptioneller Ansatz in der DGAV

[mehr]

Trotz aller Subspezialisierungen kommt es im chirurgischen Alltag immer wieder vor, dass der Allgemein-/ Viszeralchirurg mit Gefäßproblemen konfrontiert wird und adäquat handeln muss. Allein die...

[mehr]