15. November 2018

37. Arbeitstagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK)

CAEK – von Anfang an ein konzeptioneller Ansatz in der DGAV

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

gerne laden wir Sie zu der diesjährigen Jahrestagung unserer Arbeitsgemeinschaft nach Neuss ein, die unter dem oben genannten Motto die Besonderheit und Bedeutung des Spezialgebiets der endokrinen Chirurgie herausstellen soll. So haben vor mehr als 30 Jahren die Begründer der Arbeitsgemeinschaft schon die Bedeutung neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Molekularbiologie vorausgesehen und die notwendige Kooperation der verschiedenen medizinischen Spezialgebiete hervorgehoben.

Das gemeinsame Anliegen der CAEK geht deshalb über reine Organbezogenheit und neue Techniken hinaus – auch wenn diese vordergründig oft die Themenschwerpunkte bestimmen – und sollte deshalb besonders junge Chirurginnen und Chirurgen ansprechen.

Wir wollen die Veranstaltung mit aktuellen Erkenntnissen aus Doktorarbeiten und Habilitationen in der endokrinen Chirurgie beginnen und uns dann den primär klinisch-chirurgischen Themen widmen.

Dies jedoch in Form organübergreifender Fragen wie z.B. zu der Bedeutung nur mikroskopisch entdeckter und klinisch auffälliger Lymphknoten-Metastasen oder der zur heutigen Einschätzung der unterschiedlichen, funktionellen Auswirkungen verschiedener Resektionsverfahren auf die Prognose und Lebensqualität der Patienten (in der Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsen-, Nebennieren- und Pankreas-Chirurgie).

Zusätzlich wollen wir auch den Einfluss der verschiedenen genetischen Veränderungen (Keimbahn- sowie somatische Mutationen) auf unser heutiges Vorgehen in der endokrinen Chirurgie betrachten und kritisch hinterfragen.

Dazu werden Sie Neuss als eine alte Römerstadt mit äußerst gastfreundlichen Bürgern erleben, die uns die Stadthalle zur Verfügung stellen und in der „Pegelbar“ oberhalb des weiterhin wirtschaftlich aktiven Hafens den Ausblick nach Düsseldorf und Köln ermöglichen.

Wir hoffen, bei der diesjährigen Arbeitstagung auf ein vielschichtiges, junges und streitbares Publikum, dass dieses Spezialgebiet der Chirurgie auch weiterhin aktiv fortentwickeln kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Peter E. Goretzki
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Tagungspräsident

Dr. Aycan Akca
Lukaskrankenhaus Neuss
Lokale Organisation

Dr. Martina Mogl
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Lokale Organisation

Prof. Dr. Kerstin Lorenz
Universitätsklinikum Halle
Vorsitzende CAEK-Vorstand


 

Termin:
15.-17. November 2018

Tagungsort:
Neuss

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Peter E. Goretzki
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Centrum 8 - Chirurgische Medizin
Campus Charité Mitte | Campus Virchow-Klinikum
Endokrine Chirurgie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Tagungswebseite:
www.caek2018.de

 

Liebe Frau Kollegin,Lieber Herr Kollege, der Sommer und damit die Urlaubszeit sind vorbei. Der Oktober hat begonnen, dass letzte Quartal des Jahres 2018 ist angebrochen. Erfahrungsgemäß sind diese...

[mehr]

Die standardisierte Schilddrüsenoperation ist sicher eine der wesentlichen Voraussetzungen für einen komplikationsfreien Verlauf. Dennoch sollten wir uns nicht den technischen Neuerungen verschließen...

[mehr]
13. November 2018

MIC bei Defäktionsobstruktion

Die Defäkationsobstruktion ist eine weit verbreitete Folge von degenerativen Veränderungen des unteren Verdauungstraktes und korreliert entsprechend mit dem Lebensalter.

[mehr]
22. November 2018

Chirurgie Compact 2018

Wir laden Sie zur Premiere des modernen, fundierten und hochwertig aufbereiteten Fortbildungskongresses„CHIRURGIE COMPACT 2018“ in Salzburg ein.

[mehr]

Unsere Tagung mit den Hauptthemen „PERSONALISIERTE MEDIZIN UND CHIRURGIE BEIM KOLONKARZINOM“ und „OBSTIPATION UND OUTLET OBSTRUCTION“ findet im Hotel Allegro in Bern statt.

[mehr]

Trotz aller Subspezialisierungen kommt es im chirurgischen Alltag immer wieder vor, dass der Allgemein-/ Viszeralchirurg mit Gefäßproblemen konfrontiert wird und adäquat handeln muss. Allein die...

[mehr]