Viszeralchirurgische Notfallversorgung nach Terroranschlag und Attentaten

 

Kategorie:

OP-Workshops

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. H.J. Buhr
Oberstarzt Prof. Dr. R. Schwab
Prof. Dr. W.O. Bechstein

Termine:

10. März 2017

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie 
des Universitätsklinikums Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt

Zielgruppe:

Einsteiger, Könner (Facharztkompetenz), Experten

Spezielle Voraussetzungen:
kein

Kurzbeschreibung:

Die Serie von Terroranschlägen bedroht mit Konstanz und ist mittlerweile auch in Deutschland angelangt. Die Fragen: „Was muss im Falle eines Anschlagszenarios beachtet werden, wie gelingt die optimale viszeralchirurgische Versorgung und wie bereitet man sich bzw. sein Team und die Klinik am besten darauf vor?“ sind Anlass genug, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das hierzu vorhandene Wissen wird, von exzellenten Referenten aufbereitet, kompakt präsentiert.

Lernziele: 

  • Einordnung der Verletzungsschwere stumpfer und penetrierenden Traumata der Körperhöhlen (Terroranschlag, Explosionsverletzung, Großschadensereignis, Polytrauma)
  • Systematik und Organisation im Großschadensereignis
  • Indikationsstellung und Sicherheit in der Wahl der Diagnostik
  • Algorithmusbasierte Durchführung der operativen Notfalleingriffe mit Systematik der Blutstillung in den Körperhöhlen (parenchymatöse Organe, Gefäße)
  • Besonderheiten von Schuss- und Explosionsverletzungen und sowie deren Blutungs- und Kontaminationskontrolle nach den Prinzipien der „Damage Control Surgery, DCS“
  • Krisenkommunikation für Arzt und Krankenhaus während und nach der Katastrophe

Teilnehmerzahl:

unbegrenzt

Umfang:

insgesamt 9 Arbeitseinheiten (AE)

CME:

bei der Landesärztekammer beantragt 

Lernmethoden: 

  • Vorträge
  • Falldiskussionen
  • Podiumsdiskussion

Teilnahmegebühr:

75,- € 

Zusätzliche Informationen

keine

Veranstalter

 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Postbank Berlin
IBAN: DE28 1001 0010 0528 3571 08
BIC: PBNKDEFF

Hamburg: Im Kurs werden onkologische und nicht-onkologische laparoskopische Eingriffe an Kolon und Rektum im OP demonstriert und anschließend diskutiert. Im theoretischen Teil werden die Grundlagen...

[mehr]

Köln: In diesem Kurs werden in propädeutischen Vorträgen die Basics der Proktologie vermittelt. Zusätzlich werden Operationen live voroperiert und deren Indikationsstellung, technische Umsetzung und...

[mehr]

Neuss. In diesem OP-Workshop erlernen die Teilnehmer ein differenziertes Konzept zur patientenadaptierenden Versorgung von hoch komplexen Leisten-, Ventral- und Narbenhernien. Insbesondere sollen...

[mehr]

Berlin. Der Kurs beinhaltet alle praktischen Details über die sichere und effektive Einführung der TaTME. Unser Ziel ist ein Intensivkursangebot für 6 Teilnehmer, die sich idealerweise in Teams...

[mehr]

Bochum. In diesem Live-Operationskurs können Viszeralchirurgen, die bereits ein Robotik-Programm gestartet haben oder eines planen, wichtige Hilfen und Hinweise zu folgenden Themen bekommen:

[mehr]

Köln. Im Zentrum der OP-Hospitation stehen die minimal-invasiven Techniken am oberen Gastrointestinaltrakt bei malignen und benignen Erkrankungen. Ergänzt wird der Workshop durch Kurzvorträge zu den...

[mehr]

Frankfurt am Main. Die Serie von Terroranschlägen bedroht mit Konstanz und ist mittlerweile auch in Deutschland angelangt. Die Fragen: „Was muss im Falle eines Anschlagszenarios beachtet werden, wie...

[mehr]

Offenbach. In diesem Kurs können die Teilnehmer Kenntnisse in der Revisionschirurgie der Adipositaschirurgie erwerben.

[mehr]

Regensburg. Es werden Tipps zur Indikationsstellung, Patientenselektion und Komplikationsmanagement vermittelt. Die Operationstechnik wird anhand von Live-OPs demonstriert. Experten aus verschiedenen...

[mehr]

Köln. Interpretation von CT- und MRT-Bildern der Leber, anatomische Zuordnung der Läsionen zu Segmenten, Festlegen des Resektionausmaßes, Indikation zur und Möglichkeiten der Volumetrie, Optionen und...

[mehr]

Freiburg. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse der Pankreaschirurgie auffrischen und vertiefen. Themen wie laparoskopische Pankreaschirurgie, Pankreasresektion bei neuroendokrinen...

[mehr]

Mannheim. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse zur Theorie und zur praktischen Anwendung der intraoperativen Fluoreszenzangiographie vertiefen. Die Anwendung in unterschiedlichen...

[mehr]

Aschaffenburg. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse zur Leistenhernienchirurgie sowohl offen als auch laparoskopisch (TAPP) vertiefen. Techniken, Tipps und Tricks werden sowohl...

[mehr]

Mannheim. Die Teilnehmer können ihre Basiskenntnisse der Diagnostik und Therapie Retroperitonealer Sarkome vertiefen. Chirurgische Operationsstrategien und multimodale Therapien werden anhand von...

[mehr]