MIC-Ösophaguschirurgie von A-Z

Minimal-invasive Techniken des oberen Gastrointestinaltraktes 

Kategorie:

OP-Workshops

Wissenschaftliche Leitung:

Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Bruns
Prof. Dr. med. Wolfgang Schröder

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Tumorchirurgie
Universitätsklinik Köln

Termine:

09. - 10. März 2017

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

Universitätsklinik Köln
Kerpener Str. 62
50937 Köln

Zielgruppe:

 

Könner (Facharztkompetenz), Experten

Spezielle Voraussetzungen:
kein

Kurzbeschreibung:

Im Zentrum der OP-Hospitation stehen die minimal-invasiven Techniken am oberen Gastrointestinaltrakt bei malignen und benignen Erkrankungen. Ergänzt wird der Workshop durch Kurzvorträge zu den aktuellen Therapiestrategien dieser Erkrankungen und dem postoperativen Komplikationsmanagement. 

Lernziele: 

Ziel dieses Workshops ist die Demonstration aktueller minimal-invasiver und offenen Techniken an der Speiseröhre und Magen.

Teilnehmerzahl:

8-12 Teilnehmer

Umfang:

2-tägiger Workshop 

CME:

CME-Punkte sind bei der Landesärztekammer Nordrhein beantragt

Lernmethoden: 

  • Live-Operationen
  • Kurzvorträge
  • Diskussion in Kleingruppen

Teilnahmegebühr:

275,- € für DGAV Mitglieder; 325,- € für Nicht-Mitglieder 

Zusätzliche Informationen

Organisation vor Ort durch Frau Melanie Papadopulu (+49 221 478-4803, melanie.papadopulu(at)uk-koeln.de)

Veranstalter

 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Postbank Berlin
IBAN: DE28 1001 0010 0528 3571 08
BIC: PBNKDEFF

Mannheim. Die Teilnehmer können ihre Basiskenntnisse der Diagnostik und Therapie Retroperitonealer Sarkome vertiefen. Chirurgische Operationsstrategien und multimodale Therapien werden anhand von...

[mehr]

Mannheim. Ziel dieses Workshops ist es, an beiden Tagen differenziert und evidenzbasiert Indikationsstellung, chirurgische Techniken u. perioperatives Management von Patienten mit chronisch...

[mehr]

Neuss. In diesem Kurs werden spezielle Krankheitsbilder der endokrinen Chirurgie (z.B. Rezidivstruma, M. Basedow, Struma per magna, Schilddrüsenkarzinom, pHPT - die nicht auffindbare...

[mehr]

Würzburg. Vermittlung algorithmisierter, lebensrettender chirurgischer Techniken bei penetrierenden bzw. stumpfen Verletzungen und im viszeralchirurgischen Notfall durch konzentrierte theoretischen...

[mehr]

Würzburg. Bei diesem OP-Workshop werden alle wichtigen Kenntnisse zur Diagnostik und Therapie von Schilddrüsenerkrankungen vermittelt. Im Fokus stehen neben der Indikationsstellung und dem...

[mehr]

Münster. In diesem Kurs können die Teilnehmer durch Live-Demonstrationen und praktische Übungen an Präparaten und am Modell Kenntnisse zur endoskopischen Vakuumschwamm-Anlage, zur OTSC-Applikation...

[mehr]

Offenbach. Der Workshop gibt ein Update zur Chirurgie des Ösophagus, zum Beispiel zum perioperativen Management und zur Therapie der Komplikationen. Im Mittelpunkt aber steht die OP-Technik. Sie...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen Pankreaschirurgie. Darstellung der total laparoskopischen und hybrid laparoskopischen Technik der Pankreaskopfresektion...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen Pankreaschirurgie. Darstellung der total laparoskopischen und hybrid laparoskopischen Technik der Pankreaskopfresektion...

[mehr]

Aachen. Es werden die Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen Leberchirurgie vorgestellt. Die Themen umfassen die präoperative radiologische Diagnostik und die multiviszerale Resektion,...

[mehr]

Heidelberg. In dem Kurs werden Indikation, medizinische und technische Voraussetzungen sowie die Untersuchungstechnik der ÖGD und Coloskopie dargestellt und an realitätsnahen Phantomen trainiert....

[mehr]