Leberchirurgie

 

Kategorie:

Technik / Skill-Kurse

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. Jörg C. Kalff
PD Dr. Steffen Manekeller
Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie
Universitätsklinikum Bonn

Termine: 

09.11.2017 (8.30-17.00 Uhr) und 10.11.2017 (8.30-16 Uhr) 
Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

Universitätsklinikum Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25
53105 Bonn

Zielgruppe:

Könner (Facharztkompetenz)Experten

Spezielle Voraussetzungen: Keine

Kurzbeschreibung:

In diesem Kurs können die Teilnehmer Ihre Kenntnisse zur Leberchirurgie vertiefen und praktische Fertigkeiten zu den gängigsten Leberresektionsverfahren erwerben. Außerdem werden Prinzipen der Qualitätssicherung und zur Fehlervermeidung vermittelt.

Lernziele: 

Durch die Einführung moderner multimodaler und interdisziplinärer Behandlungsstrategien hat sich die Therapie primärer und sekundärer maligner Lebertumoren in den letzten Jahren deutlich verändert. Nicht zuletzt durch die Weiterentwicklung und Verfeinerung der chirurgischen Techniken, wie z.B. zwei- oder mehrzeitige Resektionsstrategien oder die in-Situ-Splittechnik, hat die Leberchirurgie in der interdisziplinären Tumorbehandlung an Bedeutung dazugewonnen und ermöglicht eine wesentliche Indikationserweiterung im Rahmen der operativen Therapie dieser Patienten. Während unseres zweitägigen Leberchirurgie-Workshops werden theoretische und praktische Kenntnisse bezüglich der Behandlung primärer und sekundärer Lebertumore erweitert und vertieft. Jeweils an beiden Tagen sollen im Rahmen von Live-Operationen, an denen die Teilnehmer aktiv partizipieren werden, diese die Möglichkeit erhalten, neue leberspezifische Techniken kennenzulernen und Ihre operativen Fähigkeiten zu verfeinern. Begleitet wird der praktisch operative Teil von einem Vortragsteil, in dem die theoretischen Grundlagen durch Vortragende unterschiedlicher Fachabteilung nähergebracht werden sollen. Auf Grund der kleinen Teilnehmerzahl ist neben der aktiven Teilnahme an den Operationen eine gute Betreuung sowie ein intensiver Wissensaustausch und fruchtbare Diskussion gewährleistet.

      Lernmethoden

      • Live-Operationen
      • Vorträge und Fallbearbeitungen

      Teilnehmerzahl:

      bis zu 10 Personen

      Umfang:

      insgesamt 16 Arbeitseinheiten (AE), aufgeteilt in 2 Präsenztage (12 AE), sowie Vorbereitungszeit (2 AE) und Nachbereitungszeit (2 AE) (Hinweis: 1 AE entspricht 45 Minuten) 

      CME:

      14 Fortbildungspunkte

      Teilnahmegebühr:

      275€ für DGAV-Mitglieder, 325€ für Nicht-Mitglieder

      Zusätzliche Informationen:
      Lokaler Ansprechpartner: 
      Frau Félicité Brandt (felicite.brandt(at)ukb.uni-bonn.de). 
      Verpflegung während des Workshops wird gestellt!

       

      WeiFoQ
      Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

      Kontakt

      AGB

      Bitte beachten Sie die AGB 

      Bankverbindung

      DGAV e.V.
      Postbank Berlin
      IBAN: DE28 1001 0010 0528 3571 08
      BIC: PBNKDEFF

      Sie lernen in diesem Kurs die neuesten experimentellen und klinischen Erkenntnisse der laparoskopischen Hiatuschirurgie einschließlich der chirurgischen Therapie von GERD, Hiatushernien, Achalasie...

      [mehr]

      Jena. In diesem Kurs soll den Teilnehmern die Technik der hepatobiliären Chirurgie zunächst im OP dargelegt werden. Die Operationen werden von Vorträgen zum Thema flankiert. Am dritten Tag schließt...

      [mehr]

      Sie lernen die onkologischen Prinzipien an Hand der aktuellen Literatur, trainieren die Techniken der onkologischen total minimalinvasiven Ösophagektomie und Gastrektomie im tierexperimentellen OP...

      [mehr]

      In diesem Kurs werden die Teilnehmer Ihre Kenntnisse über Indikationen und Op-Verfahren bei Divertikulitis und chronisch entzündliche Darmerkrankungen vertiefen bzw. auffrischen und durch die...

      [mehr]

      Dieser Kurs vermittelt spezielle endoskopische Interventionsmöglichkeiten wie z.B. Bougierungs- und Blutstillungstechniken sowie die Versorgung von Fisteln/Insuffizienzen. Der Fokus liegt dabei neben...

      [mehr]

      Würzburg. Koloproktologie in Theorie und Praxis: Von der Indikationsstellung über angewandte Diagnostik bis zur sicheren Operation. Unterstütz durch Live-Operationen und einer Schritt-für-Schritt...

      [mehr]

      Berlin. Der Kurs beinhaltet alle praktischen Details über die sichere und effektive Einführung der TaTME. Unser Ziel ist ein Intensivkursangebot für 6 Teilnehmer, die sich idealerweise in Teams...

      [mehr]

      Wir möchten mit Ihnen die Grundprinzipien gemäß der DHG-Leitlinie anhand von Fallvorstellungen diskutieren. Sie werden mit uns die besprochenen OP-Verfahren (Spitzy, PUMP, Lichtenstein, TEP, TAPP,...

      [mehr]

      In diesem Kurs werden Hand- und Staplernaht und Anastomosentechniken in der Viszeral und Gefäßchirurgie in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vertieft. Neben grundlegenden einzel- und...

      [mehr]