Laparoskopische Hiatuschirurgie

 

Kategorie:

Technik / Skill-Kurse

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. med. Beat P. Müller
Prof. Dr. med. Lars Fischer, MBA
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
Universitätsklinikum Heidelberg

Dr. Tobias Gehrig
Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie
GRN-Klinik Sinsheim

PD Dr. Georg Linke
Chirurgische Klinik
STS Thun, Schweiz

Termine: 

23. - 24. November 2017

23. November: 09.00 - 17.00 Uhr
24. November: 08.00 - 15.45 Uhr

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 110
69120 Heidelberg

Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie
GRN-Klinik Sinsheim
Alte Waibstadter Straße 2
74889 Sinsheim

Zielgruppe:

Könner, Experten

Kurzbeschreibung:

Sie lernen in diesem Kurs die neuesten experimentellen und klinischen Erkenntnisse der laparoskopischen Hiatuschirurgie einschließlich der chirurgischen Therapie von GERD, Hiatushernien, Achalasie und Ösophagusdivertikel. Hierzu führen wir interaktive Seminare und Falldiskussionen durch, bieten ein Operationstraining u.a. am Großtiermodell im Trainingszentrum sowie eine Live Hospitation im OP an.

Lernziele: 

Am Ende des Workshops können die Teilnehmer:

  • die aktuellen Studienergebnisse fallgerecht zur Operationsplanung anwenden
  • die aktuellen laparoskopischen Techniken am Hiatus anwenden
  • spezifische Komplikationen erkennen und eine angepasste Therapie einleiten

      Teilnehmerzahl:

      3 - 6 Personen

      Umfang:

      Insgesamt 22 Arbeitseinheiten (AE), aufgeteilt in 2 Präsenztage (18 AE), sowie Vor- und Nachbereitungszeit (jeweils 2 AE)
      Hinweis: 1 AE = 45 min

      CME:

      Bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt (14 Fortbildungspunkte)

      Lernmethoden: 

      • Impulsvorträge
      • Fallbearbeitungen
      • Praktische Übungen am narkotisierten Großtiermodell
      • Live-Hospitation im OP-Saal

      Teilnahmegebühr:

      500€ für DGAV-Mitglieder, 600€ für Nicht-Mitglieder 

      Zusätzliche Informationen

      Lokale Anprechpartnerin:
      Frau Marion Link (Sekretariat Prof. B. Müller, marion.link(at)med.uni-heidelberg.de, Tel. 06221-568641).

      Verpflegung während des Workshops wird gestellt. Am ersten Abend ist ein gemeinsames Essen der Teilnehmer und Dozenten geplant (auf eigene Kosten).

       

      WeiFoQ
      Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

      Kontakt

      AGB

      Bitte beachten Sie die AGB 

      Bankverbindung

      DGAV e.V.
      Postbank Berlin
      IBAN: DE28 1001 0010 0528 3571 08
      BIC: PBNKDEFF

      In diesem Kurs werden Strategien zur Durchführung von minimal-invasiven onkologischen und nicht-onkologischen Resektionen vermittelt. Technische Besonderheiten von minimal-invasiven Resektionen sowie...

      [mehr]

      In diesem Kurs können Grundlagen laparoskopischer Techniken und Operationen erworben werden. Über drei Tage werden Basisfertigkeiten am Skills-Trainer Lübecker Toolbox vermittelt, Operationen an...

      [mehr]

      In diesem Kurs werden spezielle Probleme der Coloproktologie mit national ausgewiesenen Referenten behandelt. Des Weiteren werden ausgefallene OP-Techniken (neurostimulierte...

      [mehr]

      In diesem Kurs erwerben die Teilnehmer Kenntnisse in den minimal invasiven Operationstechniken. Neben Theorie und praktischen Übungen an Modellen und Simulatoren werden kleine und mittlere...

      [mehr]

      In diesem Kurs werden die Teilnehmer Ihre Kenntnisse über Hernienchirurgie vertiefen bzw. auffrischen und durch die Assistenz im OP auch aktiv daran beteiligt. Zudem wird der aktuelle Stand der...

      [mehr]

      In diesem Kurs erlernen die Teilnehmer die Diagnostik und Indikationsstellung, sowie die Operationstechniken der laparoskopischen Chirurgie an Ösophagus und ösophagogastralen Übergang.

      [mehr]
      03. November 2017

      Hildesheimer Nahtkurs

      Hildesheim. Die Ausbildung zum Chirurgen unterliegt großen Veränderungen. Die chirurgische Basisausbildung im sogenannten „Common trunk“ soll einen gemeinsamen Ausgangspunkt für die spezielle...

      [mehr]

      Regensburg. Es werden Tipps zur Indikationsstellung, Patientenselektion und Komplikationsmanagement vermittelt. Die Operationstechnik wird anhand von Live-OPs demonstriert. Experten aus verschiedenen...

      [mehr]

      In diesem Kurs werden alle gängigen offenen und laparoskopischen Resektions- und Rekonstruktionsverfahren der Pankreaschirurgie inklusive parenchymsparender und erweiterter Resektionstechniken...

      [mehr]

      Würzburg. Vermittlung algorithmisierter, lebensrettender chirurgischer Techniken bei penetrierenden bzw. stumpfen Verletzungen und im viszeralchirurgischen Notfall durch konzentrierte theoretischen...

      [mehr]

      Diskussion und Praktische Tätigkeit der viszeralchirurgisch bedeutsamen Anwendungen aus dem Bereich der Sonographie (einschließlich KM-Sonographie) unter Anleitung von DEGUM-zertifizierten Referenten...

      [mehr]
      09. November 2017

      OP-Workshop "Leberchirurgie"

      Bonn: In diesem Kurs können die Teilnehmer Ihre Kenntnisse zur Leberchirurgie vertiefen und praktische Fertigkeiten zu den gängigsten Leberresektionsverfahren erwerben. Außerdem werden Prinzipen der...

      [mehr]

      Berlin. In diesem Kurs werden Grundlagen vermittelt für den Umgang mit Notfällen in der Thoraxchirurgie, Management von Thoraxdrainagen sowie die Demonstration von chirurgischen Eingriffen direkt...

      [mehr]

      Der Kurs richtet sich an erfahrene Kollegen der Kolorektalchirurgie, mit denen die Differentialindikationen zum offenen-, laparoskopischen- und oder transanal minimal invasiven Vorgehen in der...

      [mehr]

      Der Kurs richtet sich an erfahrene Kollegen der Kolorektalchirurgie, mit denen die Differentialindikationen zum offenen-, laparoskopischen- und oder transanal minimal invasiven Vorgehen in der...

      [mehr]