Basisfertigkeiten der Laparoskopie

Training an Körperspendern und am Lübecker Toolbox-Simulator 

Kategorie:

Technik/Skill-Kurse

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. Tobias Keck
Klinik für Chirurgie UKSH Campus Lübeck

Prof. Dr. Axel Merseburger
Klinik für Urologie UKSH Campus Lübeck

Prof. Dr. Achim Rody
Klinik für Gynäkologie UKSH Campus Lübeck

PD Dr. Tilman Laubert
Klinik für Chirurgie UKSH Campus Lübeck

Termine: 

11. - 13. Oktober 2017

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

Trainings-OP (OP-50) am UKSH Campus Lübeck
Ratzeburger Allee 160
23568 Lübeck

Zielgruppe:

Einsteiger Chirurgie, Gynäkologie, Urologie

Spezielle Voraussetzungen: keine; Anfänger auf dem Bereich der Laparoskopie; Assistenzärztinnen und Assistenzärzte in der chirurgischen Common Trunk-Ausbildung bzw. der Ausbildung zum FA/FÄ für Allgemein-/Viszeralchirurgie, Gynäkologie oder Urologie

Kurzbeschreibung:

In diesem Kurs können Grundlagen laparoskopischer Techniken und Operationen erworben werden. Über drei Tage werden Basisfertigkeiten am Skills-Trainer Lübecker Toolbox vermittelt, Operationen an Körperspenden durchgeführt und laparoskopische Operationen aus der Chirurgie, Gynäkologie und Urologie demonstriert.

Lernziele: 

    Am Ende des Workshops beherrschen die Teilnehmer 

    • Technische Grundlagen der Laparoskopie beschreiben
    • Grundprinzipien bei der Anlage des Pneumoperitoneums, der Trokarpositionierung und des Gravity-Displacements wiedergeben
    • Manuelle Basisfertigkeiten der Laparoskopie trainieren und erweitern
    • die Basisfertigkeiten im Rahmen von Operationsprozeduren in Übungen an Körperspendern anwenden
    • Das Spektrum der laparoskopischen manuellen Fertigkeiten im Rahmen der Körperspender-Operationen erweitern
    • Entscheidende Knotenpunkte spezifischer Operationen in Übungen an Körperspendern durchführenInhalte vom Skills-Trainer und Übungen an Körperspendern in den OP übertragen
    • Im Rahmen der Demonstrationseingriffe Inhalte aus den ersten zwei Tagen im OP wahrnehmen

    Teilnehmerzahl:

    maximal 20 Personen

    Umfang:

    2,5 Tage:
    1. Tag Theoretische Grundlagen und Training an der Lübecker Toolbox
    2. Tag Übungen an Körperspendern und Vorträge
    3. Tag Demonstration laparoskopischer Operationen 

    CME:

    Bei der Landesärztekammer Schleswig-Holstein beantragt

    Lernmethoden: 

    • Vorträge (interaktiv)
    • laparoskopische Simulatoren (u.a. Lübecker Toolbox)
    • Operationen an Körperspendern
    • interaktive Demonstration im OP

    Teilnahmegebühr:

    350 € für Mitglieder der DGAV; 400 € für Nichtmitglieder

     

    WeiFoQ
    Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

    Kontakt

    AGB

    Bitte beachten Sie die AGB 

    Bankverbindung

    DGAV e.V.
    Postbank Berlin
    IBAN: DE28 1001 0010 0528 3571 08
    BIC: PBNKDEFF

    Sie lernen in diesem Kurs die neuesten experimentellen und klinischen Erkenntnisse der laparoskopischen Hiatuschirurgie einschließlich der chirurgischen Therapie von GERD, Hiatushernien, Achalasie...

    [mehr]

    Sie lernen die onkologischen Prinzipien an Hand der aktuellen Literatur, trainieren die Techniken der onkologischen total minimalinvasiven Ösophagektomie und Gastrektomie im tierexperimentellen OP...

    [mehr]

    In diesem Kurs werden die Teilnehmer Ihre Kenntnisse über Indikationen und Op-Verfahren bei Divertikulitis und chronisch entzündliche Darmerkrankungen vertiefen bzw. auffrischen und durch die...

    [mehr]

    Dieser Kurs vermittelt spezielle endoskopische Interventionsmöglichkeiten wie z.B. Bougierungs- und Blutstillungstechniken sowie die Versorgung von Fisteln/Insuffizienzen. Der Fokus liegt dabei neben...

    [mehr]

    Würzburg. Koloproktologie in Theorie und Praxis: Von der Indikationsstellung über angewandte Diagnostik bis zur sicheren Operation. Unterstütz durch Live-Operationen und einer Schritt-für-Schritt...

    [mehr]

    Berlin. Der Kurs beinhaltet alle praktischen Details über die sichere und effektive Einführung der TaTME. Unser Ziel ist ein Intensivkursangebot für 6 Teilnehmer, die sich idealerweise in Teams...

    [mehr]

    Wir möchten mit Ihnen die Grundprinzipien gemäß der DHG-Leitlinie anhand von Fallvorstellungen diskutieren. Sie werden mit uns die besprochenen OP-Verfahren (Spitzy, PUMP, Lichtenstein, TEP, TAPP,...

    [mehr]

    In diesem Kurs werden Hand- und Staplernaht und Anastomosentechniken in der Viszeral und Gefäßchirurgie in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vertieft. Neben grundlegenden einzel- und...

    [mehr]

    In diesem workshop können die Teilnehmer aktiv an Ösophagus- und Magenoperationen teilnehmen und darüberhinaus interaktiv über die Indikationen, Vorbereitungen und die diversen...

    [mehr]