Laparoskopische Hemikolektomie rechts mit CME

Grundlagen und Chirurgische Anatomie

Kategorie

OP-Workshop

wissenschaftliche Leitung

 Prof. Dr. med. Thilo Wedel
Universität Kiel 

 Prof. Dr. med. Stefan Benz 

Termin

13. - 14.06.2019

Programm (PDF)

Veranstaltungsort

Zentrum für Klinische Anatomie Christian-Albrechts-Universität
Otto-Hahn-Platz 8
24118 Kiel

Zielgruppe

  Könner (Facharztkompetenz)Experten 

Spezielle Voraussetzungen: Die Teilnehmer sollten die laparoskopische Chirurgie des linken Kolons beherrschen

Kurzbeschreibung

Die laparoskopische Hemikolektomie rechts mit CME stellt besondere Anforderungen an die Kenntnis der chirurgischen Anatomie in den zentralen Anteilen der Mesenterialwurzel bzw. der Pankreaskopfregion. Die Deutsche Expertengruppe Lap-CME (Schirmherrschaft CAMIC) hat eine standardisierte Operation erarbeitet, die eine möglichst risikoarme Operation ermöglicht. Der angebotene Kurs ist der erste Teil des dazugehörigen Teachingkonzepts. In diesem wird nach einem Theorieteil, die Standardoperation am laparoskopischen Situs in kleinen Gruppen an Körperspendern schrittweise erarbeitet. 

Lernziele

     
  • Detaillierte Kenntnis der Chirurgischen Anatomie des Kolons auf der Basis der embryologisch bedingten Faszienverhältnisse sowie der Gefäßversorgung und lymphatischen Drainage
  •  
  • Kenntnis der relevanten Evidenz der Kompletten mesokolischen Exzision
  •  
  • Erlernung der Präparationsschritte der standardisierten Laparoskopischen CME mit den dazu gehörigen kritischen Sicherheitsblicken (critical views of safety)
  •  
  • Varianten der Lap-CME bei Tumorsitz an der re Kolonflexur und dem C. transversum.
  •  
  • Management intraoperativer Komplikationen
  •  

Teilnehmerzahl

 bis 18 

Umfang

Ingesamt 16 AE aufgeteilt in 2 Präsenztage (12AE) sowie Vor-(2AE) und Nachbereitungszeit (2AE)

CME

Bei der Landesärztekammer Schleswig-Holstein beantragt (bisher 16 Punkte)

Lernmethoden

     
  • Vorträge mit Workshopcharkter
  •  
  • Präparation an Körperspendern
  •  
  • Demonstration an Anatomischen Präparaten
  •  

Teilnahmegebühr

600€ für Mitglieder der DGAV
650€ für Nichtmitglieder

Zusätzliche Informationen

Ab dem 01.10.2018 ist die Absovierung des Kurses Voraussetzung für eine OP-Hospitation in einer der Kliniken der Expertengruppe Lap-CME sowie für das anschließende Proctering in der eigenen Klink durch einen Experten für die Etablierung der Operation

 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Berliner Volksbank eG
IBAN: DE94 1009 0000 2389 5520 22
BIC: BEVODEBB

Würzburg: In diesem Kurs werden standardisierte, lebensrettende chirurgische Eingriffe bei penetrierendem oder stumpfem thorakoabdominellem Trauma sowie operative Strategien und Fertigkeiten im...

[mehr]

Köln: In diesem Kurs demonstrieren wir die Pankreaskopfresektion und die (laparoskopische) Pankreaslinksresektion im OP. Die Pankreasanastomose wird als Blumgartanastomose ausgeführt. Außerdem...

[mehr]

Bonn: In diesem Basiskurs können die Teilnehmer grundlegende Kenntnisse der robotischen Viszeralchirurgie (u.a. da Vinci System) erwerben. Nachdem Indikationsstellung und die wichtigsten Teilschritte...

[mehr]

Hamburg: Der Kurs vermittelt Kenntnisse der Adipositas- und metabolischen Chirurgie. Im OP werden verschiedene Methoden demonstriert und operative Details erläutert. Der theoretische Teil...

[mehr]

Rostock: Es werden Grundsätze und Methoden in der Notfallchirurgie des oberen GI behandelt. Seltene Techniken für schwierige Situationen werden operative und diagnostische Tipps und Tricks vermittelt.

[mehr]

Hamburg: In diesem Kongress werden neben den fachlichen Themen rund um die ambulante Chirurgie mit dem Fokus auf die sichere Versorgung der Patienten auch Inhalte zur Interaktion mit Patienten und...

[mehr]

Leipzig: Der Kurs richtet sich an Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung Viszeralchirurgie. Die Anwendung der Hyperspektralen Kamera wird theoretisch und in mehreren OPs auch praktisch...

[mehr]

Münster: In diesem Kurs werden die Teilnehmenden Ihre Kenntnisse über Hernienchirurgie vertiefen bzw. auffrischen und durch die Assistenz im OP auch aktiv daran beteiligt. Geplant sind TAPP, TEP,...

[mehr]

Köln: Die Chirurgie der Schilddrüse, der Nebenschilddrüsen und der Nebennieren ist eine wichtige Säule der interdisziplinären Endokrinen Medizin an unserem Standort. Neben der Möglichkeit bei unseren...

[mehr]

Hamburg: Im Kurs werden onkologische und nicht-onkologische laparoskopische Eingriffe an Kolon und Rektum im OP demonstriert und anschließend diskutiert. Im theoretischen Teil werden die Grundlagen...

[mehr]

Kiel: Die laparoskopische Hemikolektomie rechts mit CME stellt besondere Anforderungen an die Kenntnis der chirurgischen Anatomie in den zentralen Anteilen der Mesenterialwurzel bzw. der...

[mehr]

Köln: In diesem Kurs werden in Vorträgen das interdisziplinär notwendige Wissen zu Behandlung von chronisch entzündliche Darmerkrankungen referiert. Des Weiteren werden die chirurgischen Strategien...

[mehr]

Hamburg: Es werden minimal invasive Operationen bei komplexen Bauchdeckenhernien vorgestellt, die eine Alternative zu den herkommlichen Techniken darstellen. Am Vorabend werde theoretische Kenntnisse...

[mehr]