OP-Techniken der laparoskopischen und offenen Pankreaschirurgie

Kategorie

OP-Workshop

wissenschaftliche Leitung

Priv. Doz. Dr. med. Axel Kleespies
Prof. Dr. med. Jens Werner

Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie
Klinikum der Universität München

Termin:

25. - 26.10.2018

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

OP-Zentrum Klinikum der Universität München - Campus Großhadern
Marchioninistrasse 15
81377 München

Zielgruppe:

Könner (Facharztkompetenz)Experten 

Spezielle Voraussetzungen: Oberärzte und Fachärzte für Chirurgie/Viszeralchirurgie mit speziellem Interesse an der Pankreaschirurgie

Kurzbeschreibung:

In diesem Kurs werden alle gängigen offenen und laparoskopischen Resektions- und Rekonstruktionsverfahren der Pankreaschirurgie inklusive parenchymsparender und erweiterter Resektionstechniken vermittelt. Anhand von Video-Vorträgen und Live-OPs mit aktiver OP-Assistenz an beiden Kurstagen können bestehende Kenntnisse vertieft und neue Techniken erlernt werden. Das klinische perioperative Management stellt einen weiteren Schwerpunkt des Kurses dar. 

Lernziele:

 Am Ende des Workshops 

  • Am Ende des Workshops können die Teilnehmer…
  • radiologische Befunde deuten und die wichtigsten Landmarks zur Beurteilung potentieller Resektabilität von Bauchspeicheldrüsen Tumoren benennen und erkennen
  • Laparoskopische Resektionsverfahren erläutern und einordnen
  • Die Technik einer duodenumerhaltenden Pankreaskopfresektion im Detail erklären
  • Das Management zystischer Raumforderungen der Bauchspeicheldrüse erläutern
  • Indikation und Techniken parenchymsparender Resektionstechniken erklären 
  • Vor- und Nachteile unterschiedlicher Anastomosentechniken erklären
  • Postoperative Komplikationen richtig einschätzen und werten 

Teilnehmerzahl:

5-16 Personen

Umfang:

22 AE, aufgeteilt auf 2 Präsenztage

CME:

Landesärztekammer Bayern (bisher 18 CME Punkte)

Lernmethoden:

  • Vorträge 
  • Videos 
  • Falldiskussionen 
  • Live-Demonstration von OPs 
  • Aktive Assistenz bei OPs

Teilnahmegebühr:

290€ für Mitglieder der DGAV, 340€ für Nichtmitglieder

Zusätzliche Informationen:

Verpflegung inklusive
Organisation vor Ort:
Silvia Marth, Veranstaltungssekretariat
Klinik für AVT Chirurgie, Klinikum der Universität München – Campus Großhadern
Tel: +49-89-4400-75461
Fax: +49-89-4400-72460
Versanstaltungen-AVT-Klinik@med.uni-muenchen.de

 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Berliner Volksbank eG
IBAN: DE94 1009 0000 2389 5520 22
BIC: BEVODEBB

München. In diesem Kurs werden alle gängigen offenen und laparoskopischen Resektions- und Rekonstruktionsverfahren der Pankreaschirurgie inklusive parenchymsparender und erweiterter...

[mehr]

Köln. Dieser Kurs zeigt das komplette Spektrum der speziellen endoskopischen Interventionsmöglichkeiten bei Perforationen, Leckagen, Blutungen und Fisteln. Der Fokus liegt -neben Vorträgen und...

[mehr]

Münster. In diesem Kurs werden die Teilnehmer Ihre Kenntnisse über Indikationen und Op-Verfahren bei Divertikulitis und chronisch entzündliche Darmerkrankungen vertiefen bzw. auffrischen und durch...

[mehr]

Lübeck. Der Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit gefäßchirurgische Grundtechniken in Theorie und Praxis zu erlernen. Der Umhang mit Venen und Arterien, Blutungssituationen, Anastomosen- und...

[mehr]
02. November 2018

Hildesheimer Nahtkurs

Hildesheim. Die Teilnehmer erlernen die chirurgische Nahtkunde, mit Knotentechniken, Anastomosen an Präparaten von Dünn-und Dickdarm, Laparoskopische Navigationsübungen,...

[mehr]

Heidelberg. Sie lernen die Prinzipien der metabolischen Chirurgie an Handder aktuellen Literatur, trainieren die Techniken der Sleeve-Gastrektomie, Roux-Y Magenbypass, SADI-S, BPD-DS im...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie. Darstellung der TAMIS TME beim Rektumkarzinom und der laparoskopischen CME beim Karzinom des...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie. Darstellung der TAMIS TME beim Rektumkarzinom und der laparoskopischen CME beim Karzinom des...

[mehr]

Würzburg: Vermittlung standardisierter, lebensrettender thorakoabdomineller Notfallchirurgie bei penetrierenden oder stumpfen Verletzungen im viszeralchirurgischen Notfall durch konzentrierte...

[mehr]

Köln. In diesem Kurs werden spezielle Probleme der Coloproktologie mit national ausgewiesenen Referenten behandelt. Des Weiteren werden ausgefallene OP-Techniken (neurostimulierte...

[mehr]

Aachen. In dem Kurs sollen die Indikationen für einen minimal invasiven Eingriff im Bereich der Leber- und Pankreaschirurgie vermittelt werden. Darüberhinaus sollen Tipps und Tricks sowie die...

[mehr]

Solingen. Die perioperative Behandlung entscheidet neben der sorgfältigen Indikationsstellung und der korrekten Operationstechnik wesentlich über den postoperativen Verlauf der Patienten. Die...

[mehr]

Kiel. Die laparoskopische Hemikolektomie rechts mit CME stellt besondere Anforderungen an die Kenntnis der chirurgischen Anatomie in den zentralen Anteilen der Mesenterialwurzel bzw. der...

[mehr]

Würzburg. In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer eine detaillierte Übersicht zur Evidenz gängiger laparoskopischer Anastomosentechniken am oberen Gastrointestinaltrakt. Dabei soll die Durchführung...

[mehr]

Berlin. In diesem Kurs werden Grundlagen für den Umgang mit thorakalen Notfällen vermittelt. Sowohl das Erkennen als auch das Management von akuten thorakalen Krankheitsbildern in der Notaufnahme als...

[mehr]

Dresden. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmer ihre Kenntnisse in der komplexen Pankreaschirurgie vertiefen. Schwerpunkte sind das Management der Pankreasanastomose bei weichem Pankreas,...

[mehr]

Berlin, und Institut für Vegetative Anatomie, Campus Charité Mitte, Philippstraße 12, 10117 Berlin, Charité Universitätsmedizin Berlin. Der Kurs beinhaltet alle praktischen Details über die sichere...

[mehr]

Jena. In diesem Kurs soll den Teilnehmern die Technik der hepatobiliären Chirurgie zunächst im OP dargelegt werden. Die Operationen werden von Vorträgen zum Thema flankiert. Am dritten Tag schließt...

[mehr]

Mannheim. Ziel dieses Workshops ist es, an beiden Tagen differenziert und evidenzbasiert Indikationsstellung, chirurgische Techniken u. perioperatives Management von Patienten mit chronisch...

[mehr]

München. In diesem Workshop können die Teilnehmer aktiv an Ösophagus- und Magenoperationen teilnehmen und darüber hinaus interaktiv über die Indikationen, Vorbereitungen und die diversen...

[mehr]

Heidelberg. Sie lernen in diesem Kurs die neuesten experimentellen und klinischen Erkenntnisse der lap. Hiatuschirurgie einschließlich der chirurgischenTherapie von GERD, Hiatushernien, Achalasie und...

[mehr]

Bonn. In diesem Kurs können die Teilnehmer Ihre Kenntnisse zur Leberchirurgie vertiefen und praktische Fertigkeiten zu den gängigsten Leberresektionsverfahren erwerben. Außerdem werden Prinzipen der...

[mehr]

Erfurt. Im Rahmen dieses Kurses sollen die Grundzüge der chirurgischen Endoskopie (Gastro- und Koloskopie) vermittelt und erste eigene Schritte unternommen werden. Der Hauptfokus liegt dabei auf...

[mehr]

Berlin. Wir möchten Ihnen in unserem Workshop nicht nur die Operationsmethoden live im Saal demonstrieren. In den begleitenden Vorträgen wollen wir mit Ihnen den aktuellen Leitlinienempfehlungen für...

[mehr]

Würzburg. Koloproktologie in Theorie und Praxis: Von der Indikationsstellung über angewandte Diagnostik bis zur sicheren Operation. Unterstützt durch Live-Operationen und einer Schritt-für-Schritt...

[mehr]