Naht- u. Anastomosentechniken am oberen Gastrointestinaltrakt (Schwerpunkt Bariatrie)

Kategorie

OP Workshop

wissenschaftliche Leitung

PD Dr. Florian Seyfried
Prof. Dr. Christoph-Thomas Germer
Dr. Alexander Wierlemann
Dr. Christine Stier

Klinik für Allgemein- , Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
Universitätsklinikum Würzburg

Termin:

15. - 16.11.2018

Programm (PDF)

Veranstaltungsort:

Zentrum für Operative Medizin Universitätsklinikums Würzburg, Oberdürrbacherstraße 6, 97080 Würzburg

Zielgruppe:

EinsteigerKönner (Facharztkompetenz) 

Kurzbeschreibung:

In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer eine detaillierte Übersicht zur Evidenz gängiger laparoskopischer Anastomosentechniken am oberen Gastrointestinaltrakt. Dabei soll die Durchführung sämtlicher Anastomosenverfahren inklusive Pouchrekonstruktionen am oberen GI Trakt laparoskopisch und offen geübt werden.

Lernziele:

 Am Ende des Workshops 

  • ... laparoskopische Nahttechniken (Einzelknopfnaht, fortlaufende Naht mit in- und extrakorporaler Knotentechnik) unter Anleitung geübt.
  • ... sämtliche gängige Arten der Gastrojejunostomie (transgastrische/transorale Circularstapler- und Linearstapler-Anastomose) incl. Pouchrekonstruktionen selbst durchgeführt und kennen Vor- und Nachteile, sowie wichtige technische Details der jeweiligen Technik. 
  • ... Kenntnis des differenzierten chirurgischen und endoskopischen Komplikationsmanagements (einschließlich EndoVAC, Stent und Apollo-Overstich) bei Anastomoseninsuffizienz.

Teilnehmerzahl:

8-12

Umfang:

insgesamt 16 Arbeitseinheiten (AE), aufgeteilt in 2 Präsenztage (12 AE), sowie Vorbereitungszeit (2 AE) und Nachbereitungszeit (2 AE) (Hinweis: 1 AE entspricht 45 Minuten)

CME:

bei der Landesärztekammer Bayern beantragt (bisher 14 Fortbildungspunkte)

Lernmethoden:

  • Vorträge 
  • Fallbearbeitungen
  • Videos und live Demonstrationen endoskopischer Techniken
  • Praktische Übungen an fixierten Schweinepräparaten

Teilnahmegebühr:

420€ für Mitglieder der DGAV, 470€ für Nichtmitglieder

Zusätzliche Informationen:

Lokaler Ansprechpartner: Frau Anja Böhmer (boehmer_a(at)ukw.de). Verpflegung während des
Workshops wird gestellt, am Donnerstagabend ist ein gemeinsames Abendessen der Teilnehmer
und Dozenten (auf eigene Kosten) geplant.

 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Berliner Volksbank eG
IBAN: DE94 1009 0000 2389 5520 22
BIC: BEVODEBB

Saarrbrücken. Die terroristische Bedrohungslage durch Anschläge jeder Art nimmt auch in Deutschland nicht ab. Penetrierende Verletzungsmuster, speziell der Körperhöhlen, zählen aufgrund ihrer...

[mehr]

München. In diesem Kurs werden alle gängigen offenen und laparoskopischen Resektions- und Rekonstruktionsverfahren der Pankreaschirurgie inklusive parenchymsparender und erweiterter...

[mehr]

Köln. Dieser Kurs zeigt das komplette Spektrum der speziellen endoskopischen Interventionsmöglichkeiten bei Perforationen, Leckagen, Blutungen und Fisteln. Der Fokus liegt -neben Vorträgen und...

[mehr]

Münster. In diesem Kurs werden die Teilnehmer Ihre Kenntnisse über Indikationen und Op-Verfahren bei Divertikulitis und chronisch entzündliche Darmerkrankungen vertiefen bzw. auffrischen und durch...

[mehr]

Lübeck. Der Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit gefäßchirurgische Grundtechniken in Theorie und Praxis zu erlernen. Der Umhang mit Venen und Arterien, Blutungssituationen, Anastomosen- und...

[mehr]
02. November 2018

Hildesheimer Nahtkurs

Hildesheim. Die Teilnehmer erlernen die chirurgische Nahtkunde, mit Knotentechniken, Anastomosen an Präparaten von Dünn-und Dickdarm, Laparoskopische Navigationsübungen,...

[mehr]

Heidelberg. Sie lernen die Prinzipien der metabolischen Chirurgie an Handder aktuellen Literatur, trainieren die Techniken der Sleeve-Gastrektomie, Roux-Y Magenbypass, SADI-S, BPD-DS im...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie. Darstellung der TAMIS TME beim Rektumkarzinom und der laparoskopischen CME beim Karzinom des...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen kolorektalen Chirurgie. Darstellung der TAMIS TME beim Rektumkarzinom und der laparoskopischen CME beim Karzinom des...

[mehr]

Würzburg: Vermittlung standardisierter, lebensrettender thorakoabdomineller Notfallchirurgie bei penetrierenden oder stumpfen Verletzungen im viszeralchirurgischen Notfall durch konzentrierte...

[mehr]

Köln. In diesem Kurs werden spezielle Probleme der Coloproktologie mit national ausgewiesenen Referenten behandelt. Des Weiteren werden ausgefallene OP-Techniken (neurostimulierte...

[mehr]

Aachen. In dem Kurs sollen die Indikationen für einen minimal invasiven Eingriff im Bereich der Leber- und Pankreaschirurgie vermittelt werden. Darüberhinaus sollen Tipps und Tricks sowie die...

[mehr]

Solingen. Die perioperative Behandlung entscheidet neben der sorgfältigen Indikationsstellung und der korrekten Operationstechnik wesentlich über den postoperativen Verlauf der Patienten. Die...

[mehr]

Kiel. Die laparoskopische Hemikolektomie rechts mit CME stellt besondere Anforderungen an die Kenntnis der chirurgischen Anatomie in den zentralen Anteilen der Mesenterialwurzel bzw. der...

[mehr]

Würzburg. In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer eine detaillierte Übersicht zur Evidenz gängiger laparoskopischer Anastomosentechniken am oberen Gastrointestinaltrakt. Dabei soll die Durchführung...

[mehr]

Berlin. In diesem Kurs werden Grundlagen für den Umgang mit thorakalen Notfällen vermittelt. Sowohl das Erkennen als auch das Management von akuten thorakalen Krankheitsbildern in der Notaufnahme als...

[mehr]

Dresden. Ziel des Workshops ist es, dass die Teilnehmer ihre Kenntnisse in der komplexen Pankreaschirurgie vertiefen. Schwerpunkte sind das Management der Pankreasanastomose bei weichem Pankreas,...

[mehr]

Berlin, und Institut für Vegetative Anatomie, Campus Charité Mitte, Philippstraße 12, 10117 Berlin, Charité Universitätsmedizin Berlin. Der Kurs beinhaltet alle praktischen Details über die sichere...

[mehr]

Jena. In diesem Kurs soll den Teilnehmern die Technik der hepatobiliären Chirurgie zunächst im OP dargelegt werden. Die Operationen werden von Vorträgen zum Thema flankiert. Am dritten Tag schließt...

[mehr]

Mannheim. Ziel dieses Workshops ist es, an beiden Tagen differenziert und evidenzbasiert Indikationsstellung, chirurgische Techniken u. perioperatives Management von Patienten mit chronisch...

[mehr]

München. In diesem Workshop können die Teilnehmer aktiv an Ösophagus- und Magenoperationen teilnehmen und darüber hinaus interaktiv über die Indikationen, Vorbereitungen und die diversen...

[mehr]

Heidelberg. Sie lernen in diesem Kurs die neuesten experimentellen und klinischen Erkenntnisse der lap. Hiatuschirurgie einschließlich der chirurgischenTherapie von GERD, Hiatushernien, Achalasie und...

[mehr]

Bonn. In diesem Kurs können die Teilnehmer Ihre Kenntnisse zur Leberchirurgie vertiefen und praktische Fertigkeiten zu den gängigsten Leberresektionsverfahren erwerben. Außerdem werden Prinzipen der...

[mehr]

Erfurt. Im Rahmen dieses Kurses sollen die Grundzüge der chirurgischen Endoskopie (Gastro- und Koloskopie) vermittelt und erste eigene Schritte unternommen werden. Der Hauptfokus liegt dabei auf...

[mehr]

Berlin. Wir möchten Ihnen in unserem Workshop nicht nur die Operationsmethoden live im Saal demonstrieren. In den begleitenden Vorträgen wollen wir mit Ihnen den aktuellen Leitlinienempfehlungen für...

[mehr]