Chirurgisches Management postoperativer Komplikationen in der Viszeralchirurgie

 

Kategorie

OP-Workshop / Skillkurs

wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Christoph-Thomas Germer 
Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
Universitätsklinik Würzburg

Termin:

07. - 08.05.2018

Programm (folgt)

Veranstaltungsort:

Vormittags:
Zentrum Operative Medizin, Universitätsklinikum Würzburg, Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg

Nachmittags:
Zentrum für Experimentelle Molekulare Medizin (ZEMM)
Zinklesweg 10, 97078 Würzburg

Zielgruppe:

EinsteigerKönner (Facharztkompetenz)Experten

Spezielle Voraussetzungen: Klicken oder tippen Sie hier, um Text einzugeben.

Kurzbeschreibung:

In diesem Kurs werden die wichtigsten operationspflichtigen postoperativen Komplikationen mit operativer Revision nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand vorgestellt und die Therapieoptionen und Entscheidungspfade ausführlich diskutiert. Die auftretenden Krankheitsbilder und chirurgischen Probleme erfordern eine hohe fachliche und operative Expertise.
Nachmittags werden sämtliche operativen Strategien, Techniken und Expertentipps am narkotisierten Großtiermodell intensiv und realistisch praktiziert.

Lernziele:

Am Ende des Workshops 

  • Inzidenz, Risikofaktoren, Prävention und Diagnostik postoperativer Komplikationen, wie Wundinfektionen, Fasziendehiszenzen, Anastomoseninsuffizienzen, Galle- und Pankreasleckagen, postoperative Nachblutungen
  • Die Indikationsstellung zur chirurgischen Revisionsoperation
  • Therapiepieprinzipien der Peritonitis, Sepsis, Strategien zur Fokuskontrolle
  • Umgang mit Gallengangsverletzungen, Anlage biliärer Drainagen
  • Indikationsstellung zur Enterostomataanlage, Lokalisation, Stomatypen und chirurgische Technik
  • Techniken zum sicheren Bauchdeckenverschluss, moderne Unterdrucktherapieoptionen

Teilnehmerzahl:

Min. 10, max. 15 Teilnehmer

Umfang:

16 AE aufgeteilt in 2 Präsenztage

CME:

bei der Landesärztekammer Bayern beantragt

Lernmethoden:

  • Vorträge/Fallbearbeitungen
  • Chirurgische Übungen am narkotisierten Großtiermodell

Teilnahmegebühr:

620 € für Mitglieder der DGAV 
720 € für Nichtmitglieder

Zusätzliche Informationen:

Ansprechpartner:
Dr. med. Johan Lock, Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
Universitätsklinik Würzburg, Lock_J(at)ukw.de

Verpflegung wird während der Veranstaltung gestellt.
Am ersten Kursabend ist ein gemeinsames Abendessen der Teilnehmer und Dozenten geplant (die Kosten können leider nicht übernommen werden).



 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Postbank Berlin
IBAN: DE28 1001 0010 0528 3571 08
BIC: PBNKDEFF

In diesem workshop können die Teilnehmer aktiv an Ösophagus- und Magenoperationen teilnehmen und darüberhinaus interaktiv über die Indikationen, Vorbereitungen und die diversen...

[mehr]

München. Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmern neben der präoperativen Diagnostik und Indikationsstellung primärer und sekundärer Lebertumore alle gängigen Dissektionsverfahren der modernen...

[mehr]

Gera. In diesem Kurs erhalten die Teilnehmer die Grundlagen der Adipositas- und metabolischen Chirurgie vermittelt. Der praktische Teil ist untergliedert in endoskopische Techniken (Magenballon,...

[mehr]

Neuss. In diesem Kurs werden spezielle Krankheitsbilder der endokrinen Chirurgie, z.B. Rezidivstruma, M. Basedow, Struma per magna, Schilddrüsenkarzinom, pHPT – Nebenschilddrüse, Nebennierentumore,...

[mehr]

Hamburg. Im Kurs werden onkologische und nicht-onkologische laparoskopische Eingriffe an Kolon und Rektum im OP demonstriert und anschließend diskutiert. Im theoretischen Teil werden die Grundlagen...

[mehr]

Köln. Im Mittelpunkt der OP-Hospitation stehen die minimal-invasiven Techniken (inklusive der robitisch-assistierten Verfahren) am oberen Gastrointestinaltrakt bei malignen und benignen Erkrankungen....

[mehr]

Köln. In diesem Kurs werden in propädeutischen Vorträgen die Basics der Proktologie vermittelt. Zusätzlich werden Operationen live voroperiert und deren Indikationsstellung, technische Umsetzung und...

[mehr]

Stuttgart. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse zur ligaturfreien Schilddrüsenresektion vertiefen. Sie erhalten eine praxisnahe Anleitung zu modernen Dissektions- und...

[mehr]

Offenbach am Main. In diesem Kurs können die Teilnehmer Kenntnisse in der adipositaschirurgischen Revisionschirurgie erwerben.

[mehr]

Freiburg. Mit unserem OP-Workshop „Aktuelle Pankreaschirurgie“ richten wir uns an Chirurgen die bereits Pankreaschirurgie durchführen. In diesem Kurs können Sie Ihre Kenntnisse der Pankreaschirurgie...

[mehr]

Mannheim. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse zur Theorie und zur praktischen Anwendung der intraoperativen Fluoreszenzangiographie vertiefen. Die Anwendung in unterschiedlichen...

[mehr]

Mainz. In dem Kurs werden theoretische und praktische Aspekte der minimalinvaisven onkologischen Magen und Ösophaguschirurgie  vermittelt und anhand der aktuellen Studien diskutiert. Die...

[mehr]

Erding. In diesem Kurs können die Teilnehmer durch aktive Op.Teilnahme sowie interaktive Diskussionen den individualiserten Zugang zu den verschiedenen Hernienforme erlernen bzw. vertiefen....

[mehr]

Köln. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer die aktuellen Möglichkeiten der bildgestützten Leberchirurgie anhand von Live-Operationen kennen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf der Planung...

[mehr]

Hamburg. Das Angebot richtet sich an Chirurginnen und Chirurgen mit Interesse an der Planung und Durchführung transperinealer und transanaler Operationen. Unter der Anleitung von erfahrenen Experten...

[mehr]