Chirurgisches Management postoperativer Komplikationen in der Viszeralchirurgie

 

Kategorie

OP-Workshop / Skillkurs

wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. Christoph-Thomas Germer 
Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
Universitätsklinik Würzburg

Termin:

07. - 08.05.2018

Programm (PDF) 

Veranstaltungsort:

Vormittags:
Zentrum Operative Medizin, Universitätsklinikum Würzburg, Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg

Nachmittags:
Zentrum für Experimentelle Molekulare Medizin (ZEMM)
Zinklesweg 10, 97078 Würzburg

Zielgruppe:

EinsteigerKönner (Facharztkompetenz)Experten 

Spezielle Voraussetzungen: Klicken oder tippen Sie hier, um Text einzugeben.

Kurzbeschreibung:

In diesem Kurs werden die wichtigsten operationspflichtigen postoperativen Komplikationen mit operativer Revision nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand vorgestellt und die Therapieoptionen und Entscheidungspfade ausführlich diskutiert. Die auftretenden Krankheitsbilder und chirurgischen Probleme erfordern eine hohe fachliche und operative Expertise.
Nachmittags werden sämtliche operativen Strategien, Techniken und Expertentipps am narkotisierten Großtiermodell intensiv und realistisch praktiziert.

Lernziele:

 Am Ende des Workshops 

     
  • Inzidenz, Risikofaktoren, Prävention und Diagnostik postoperativer Komplikationen, wie Wundinfektionen, Fasziendehiszenzen, Anastomoseninsuffizienzen, Galle- und Pankreasleckagen, postoperative Nachblutungen
  •  
  • Die Indikationsstellung zur chirurgischen Revisionsoperation
  •  
  • Therapiepieprinzipien der Peritonitis, Sepsis, Strategien zur Fokuskontrolle
  •  
  • Umgang mit Gallengangsverletzungen, Anlage biliärer Drainagen
  •  
  • Indikationsstellung zur Enterostomataanlage, Lokalisation, Stomatypen und chirurgische Technik
  •  
  • Techniken zum sicheren Bauchdeckenverschluss, moderne Unterdrucktherapieoptionen

Teilnehmerzahl:

Min. 10, max. 15 Teilnehmer

Umfang:

16 AE aufgeteilt in 2 Präsenztage

CME:

bei der Landesärztekammer Bayern beantragt

Lernmethoden:

     
  • Vorträge/Fallbearbeitungen
  •  
  • Chirurgische Übungen am narkotisierten Großtiermodell

Teilnahmegebühr:

620 € für Mitglieder der DGAV 
720 € für Nichtmitglieder

Zusätzliche Informationen:

Ansprechpartner:
Dr. med. Johan Lock, Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Kinderchirurgie
Universitätsklinik Würzburg, Lock_J(at)ukw.de

Verpflegung wird während der Veranstaltung gestellt.
Am ersten Kursabend ist ein gemeinsames Abendessen der Teilnehmer und Dozenten geplant (die Kosten können leider nicht übernommen werden).



 

WeiFoQ
Weiterbildungs-, Fortbildungs- und Qualitätszentrum 

Kontakt

AGB

Bitte beachten Sie die AGB 

Bankverbindung

DGAV e.V.
Berliner Volksbank eG
IBAN: DE94 1009 0000 2389 5520 22
BIC: BEVODEBB

Würzburg. Zentrum für Experimentelle Molekulare Medizin (ZEMM)Zinklesweg 10, 97078 Würzburg. Vermittlung standardisierter, lebensrettender thorakoabdomineller Notfallchirurgie bei penetrierenden oder...

[mehr]

Würzburg. In diesem Kurs werden die wichtigsten operationspflichtigen postoperativen Komplikationen mit operativer Revision nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand vorgestellt und die...

[mehr]

Wuppertal. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse zu der kontinenten Ileostomie (Kock-Pouch, modifizierter Kock-Pouch) erweitern. An dem ersten Tag erfolgt...

[mehr]

Kirchheimbolanden. Es wird die Alternative zur klassischen Krankenhauskarriere aufgezeigt an Hand verschiedener Modelle. Die Niederlassung als Einzelpraxis, die Anstellung in einer Praxis oder in...

[mehr]

Mainz. In diesem Op-Workshop erhalten die Teilnehmer anhand von Vorträgen, Op-Hospitationen und Falldiskussionen Einblicke in verschiedene Aspekte der speziellen hepatobiliären Chirurgie....

[mehr]

Berlin. Der Kurs beinhaltet alle praktischen Details über die sichere und effektive Einführung der TaTME. Unser Ziel ist ein Intensivkursangebot für 10 Teilnehmer, die sich idealerweise in Teams...

[mehr]

Lübeck. Vorstellung technischer Möglichkeiten der offenen und laparoskopischen Pankreaschirurgie. Im Bereich Laparoskopie werden neben konventioneller HD-Technik auch 3-dimensionale lap. Techniken...

[mehr]

Münster. In diesem Kurs können die Teilnehmer durch Live-Demonstrationen und praktische Übungen an Präparaten und am Modell Kenntnisse zur endoskopischen Vakuumschwamm-Anlage, zur OTSC-Applikation...

[mehr]

Aachen. Ziel des Kurses ist es zum einen Indikationsstellung und Resektionsausmaß für die spezielle Chirurgie an der Leber und Gallenwege zu vermitteln. Zum anderen sollen Tricks sowie Fallstricke...

[mehr]

Regensburg. Es werden Tipps zur Indikationsstellung, Patientenselektion und perioperativen Management vermittelt. Die Operationstechnik wird anhand von Live-OPs demostriert. Experten aus...

[mehr]

Köln. In diesem Kurs werden in Vorträgen das interdisziplinär notwendige Wissen zu Behandlung von chronisch entzündliche Darmerkrankungen referiert. Des Weiteren werden dir chirurgischen Strategien...

[mehr]

Stuttgart. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse zur ligaturfreien Schilddrüsenresektion vertiefen. Sie erhalten eine praxisnahe Anleitung zu modernen Dissektions- und...

[mehr]

Hamburg. Der Kurs vermittelt Kenntnisse der Adipositas- und metabolischenChirurgie. Im OP werden verschiedene Methoden demonstriertund operative Details erläutert. Der theoretische Teil...

[mehr]

Stuttgart. In diesem Kurs können die Teilnehmer ihre Kenntnisse zur ligaturfreien Schilddrüsenresektion vertiefen. Sie erhalten eine praxisnahe Anleitung zu modernen Dissektions- und...

[mehr]