StuDoQ|NOTES - Nationales NOTES-Register der DGAV

Kurz-Information

NOTES

NOTES ist die Abkürzung für "Natural Orifice Translumenal Endoscopic Surgery", ein neues minimal-invasives Operationsverfahren. Bei der NOTES-Chirurgie erfolgt der Zugang zu abdominellen Organen über natürliche Körperöffnungen (per os/transgastral, transrektal, transvaginal).

StuDoQ|NOTES

Das StuDoQ|NOTES wurde als nationales NOTES-Register von der DGAV initiiert, um Daten über die praktische Anwendung des neuen Verfahrens zu sammeln. Ziel ist es, die Erfahrungen bei der Einführung der MIC in der Vergangenheit zu nutzen und ev. Probleme frühzeitig zu erfassen.

Registrierung

Jede Klinik im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz), die NOTES-Chirurgie durchführt, kann sich registrieren lassen. Sie helfen damit, eine sichere Einführung der NOTES-Chirurgie zu gewährleisten. Die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten wird von der DGAV garantiert. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Anmeldung und Online-Zugang

 

English excerpt

Gernam national NOTES registry, Natural Orifice Translumenal Endoscopic Surgery

This site hosts the German registry for Natural Orifice Translumenal Endoscopic Surgery (NOTES). NOTES is a new surgical technique where abdominal operations are performed through natural orifices thus avoiding visible scars. NOTES operations are performed with endoscopic instruments through small incisions in organs that are accessible through natural orifices like stomach, rectum, vagina or bladder.

The German Society for General and Visceral Surgery (DGAV) initiated the German NOTES registry in order to ensure a safe implementation and development of NOTES. Every hospital or surgeon performing NOTES in German-speaking countries (Germany, Austria, Switzerland) is called to enter treatment and outcome data of NOTES operations in the registry.

The registry is easily accessible through a web-interface. Anonymous statistics are provided which allows each participant a comparison of her / his results with the cumulative data of the registry. All patient and participant data are handled anonymously. Further information: notes(at)dgav.de

Data of the first 14 months of the German NOTES Registry have been published in Annals of Surgery in July 2010 (PubMed link).

 

Aktuelle Anzahl der erfaßten Patienten in StuDoQ|NOTES: 4395.

Meldungen

Einladung an alle interessierten Chirurgen und Gastroenterologen und an die Teilnehmer des NOTES-Registers: Bericht über den aktuellen Stand des NOTES-Registers der DGAV auf dem Kongress "Viszeralmedizin 2009" am 1. Oktober 2009...

[mehr]
29. September 2009

Single-Port-Operationen

Auf dem Treffen der NOTES-Register-Teilnehmer während des Chirurgenkongresses 2009 in München wurde diskutiert, ob sog. Single-Port-Operationen (SILS etc.) in das Register aufgenommen werden sollen. Die Diskussion brachte...

[mehr]

Treffen auf dem DGCH-Kongress für alle Teilnehmer des NOTES-Registers! Termin: 29.04.2009, 15.00 Uhr, Raum Schliersee, ICM München.

[mehr]

Neue Funktionalität im NOTES-Register: Automatische Statistiken, Daten-Export und Gesamt-Übersicht.

[mehr]

Zahlreiche positive Reaktionen haben wir auf die Ankündigung eines Registers für NOTES-Eingriffe erhalten. Nun ist es soweit: Die Plattform für die Online-Erfassung des Registerbogens im Internet ist fertig gestellt. An der...

[mehr]

Die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie beabsichtigt, ein auf freiwilliger Basis beruhendes Nationales Register für Natural Orifice Translumenal Endoscopic Surgery (NOTES) einzuführen.

[mehr]