Veranstaltungen

Sie möchten eine Veranstaltung auf der DGAV-Seite ankündigen? Bitte wenden Sie sich an die SAVC.

06. April 2017

Rundschreiben der DGAV im April 2017

Liebe Frau Kollegin,
lieber Herr Kollege,

heute möchte ich Ihnen wieder weitere wichtige Neuigkeiten aus der DGAV berichten:

1. Wichtige Ergänzungen in den StuDoQ-Registern (bitte dringend beachten!):

In der Vergangenheit tauchten von teilnehmenden Abteilungen immer wieder Fragen bezüglich der Datenerfassung bei Verstorbenen oder fehlender Einwilligung auf. Um diese Fälle in den Registern nicht zu verlieren, haben wir die Problematik mit unserem Datenschutzbeauftragten, Rechtsanwalt Dr. Schneider, Karlsruhe, Fachanwalt für IT-Recht und Medizinrecht, diskutiert. Er kommt dabei nach derzeit geltendem Recht zu folgender Einschätzung:

  1. Notfall-Patient verstirbt, bevor die Einwilligung eingeholt werden kann
    Hier kann in der Tat von einer Berechtigung zur Erfassung des vollständigen Datensatzes ausgegangen werden. Als Rechtsgrundlage kommt hier neben den jeweiligen Landeskrankenhausgesetzen auch eine mutmaßliche Einwilligung in Betracht.

  2. Patient kann befragt werden, erteilt aber keine Einwilligung
    Eine Erfassung entsprechender Fälle ist bei Beschränkung auf wenige Daten zulässig. Rechtsgrundlage sind hier die jeweiligen Landeskrankenhausgesetze.
    Sie sollten bzw. müssten Hinweise auf dieses Verfahren in Ihren allgemeinen Patienteninformationen zum Datenschutz aufnehmen (die vom Patienten aber nicht unterschrieben werden müssen).

Diese Regelung gilt aber nicht für

  • Kliniken des Bundes (also Bundeswehrkrankenhäuser),
  • alle Kliniken in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein sowie
  • reine Privatkliniken (ohne Berechtigung zur Abrechnung mit der GKV) in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Sachsen,

da die jeweils anwendbaren Gesetze des Bundes oder dieser Bundesländer das nicht vorsehen.

Folgende reduzierte Fragen dürfen somit bei der Beachtung der o.g. Ausnahmen bei fehlender Zustimmung erhoben werden:

  • Geburtsjahr
  • Operation elektiv/Notfall
  • „Aufenthalt beendet mit“ (siehe Angaben im Register)
  • OP-Verfahren
  • Diagnose
  • ASA
  • Postoperative Komplikationen nach Clavien-Dindo

Mit dieser reduzierten Erfassung vervollständigen wir den Kenntnisstand über die einzelnen Erkrankungen, und es lassen sich wichtige Aussagen zu den Fällen bzw. zu den Gesamtmorbiditäts- und Mortalitätsraten in Deutschland machen.

Diese zusätzlichen Daten stellen wichtige Ergänzungen für unsere StuDoQ-Register dar und sind für die Auswertung der einzelnen Fragestellungen von außerordentlicher Wichtigkeit. 
Um diese Erfassung zu ermöglichen, werden wir die Erfassungsmasken der Register anpassen.

2. Neues StuDoQ-Register | Schilddrüse

In meinem letzten Rundschreiben vom 27.02.2017 hatte ich den Start des jüngsten DGAV-Registers bekanntgegeben.
Dieses Register wird extrem gut angenommen: 

  • 60 Abteilungen haben sich für das Register eintragen lassen.
  • 1.050 Patienten sind bereits in dieses Register eingegeben worden.

Damit gehört das Register zu den am schnellsten wachsenden Registern. Dies bedeutet, in einigen Jahren stehen große Datenmengen zur Auswertung über die Schilddrüsenchirurgie in Deutschland zur Verfügung.

3. Kongress Viszeralmedizin Dresden – 13.-16.09.2017

Für den Kongress Viszeralmedizin Dresden, den wir gemeinsam mit den Gastroenterologen durchführen, erbittet Prof. Stier zahlreiche Abstracteinreichungen.

Die Möglichkeit zur Abstracteinreichung besteht bis zum 30.04.2017 - http://www.viszeralmedizin.com/programm/abstracts/abstracteinreichung/

Es ist unser Ziel, in Dresden mit vielen Beiträgen und Postern unser Fach sehr gut zu vertreten. 
Gleichzeitig bitte ich Sie, schon jetzt diesen Termin vorzumerken, damit wir als Chirurgen durch eine hohe Teilnehmerzahl eine zunehmende Bedeutung bei diesem Kongress gewinnen.

4. Umfrage Darmvorbereitung

Anfang März hatten wir eine Umfrage zur Darmvorbereitung an Sie weitergeleitet. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen haben sich bereits an dieser Umfrage beteiligt. Heute möchte ich Sie nochmals bitten, ebenfalls bei dieser wichtigen klinischen Fragestellung mitzumachen:

Zur Umfrage: https://www.dgav.de/arbeitsgemeinschaften/cacp/umfrage-darmvorbereitung.html

Bereits heute möchte ich Ihnen ruhige und sonnige Osterfeiertage wünschen.

Es grüßt Sie herzlich aus Berlin
Ihr

 

Prof. Dr. med. H. J. Buhr
Sekretär

 

Zielgerichtete Informationen, Antragsformulare und die anerkannten Fortbildungen für alle DGAV Zertifizierungen finden Sie nun übersichtlich zusammengestellt unter SAVC

[mehr]

‚Patienten ändern sich – wir uns auch‘. Unter dieses Motto haben wir die Viszeralmedizin im Jahr 2017 gestellt und laden Sie herzlich nach Dresden ein. 13. - 16. September 2017 Messe Dresden

[mehr]

Es freut uns sehr, Sie dem Wunsch der CAEK entsprechend zur 36. Arbeitstagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie vom 2. bis zum 4. November 2017 nach Bern einzuladen.

[mehr]