Zertifizierung für Chirurgische Koloproktologie

Zertifizierung zum Kompetenz- oder Referenz-Zentrum für chirurgische Koloproktologie der CACP, DGAV und DGK

Die Zertifizierungen für chirurgische Koloproktologie werden in Zusammenarbeit der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP), der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie (DGK) durchgeführt.

Übersicht der bereits zertifizierten Zentren

Das Zertifizierungssystem der DGAV

Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen für die Zertifizierung

Die Zertifizierungsordnung der DGAV fordert von den anerkannten Chirurgen, die ein zertifiziertes Zentrum repräsentieren, die regelmäßige Teilnahme an qualifizierten, zertifizierungsbezogenen Fortbildungsveranstaltungen (vgl. auch §§ 5, Abs. 3 und 28 der Ordnung). Insgesamt müssen pro Jahr durch Teilnahme an einer oder mehrerer dieser Veranstaltungen mindestens 16 Zertifizierungspunkte erworben werden. Bei Veranstaltungen im Ausland, bei denen keine Zertifizierungspunkte vergeben werden, werden pro nachgewiesenem Teilnahmetag 8 Punkte angerechnet (vgl. auch § 5 Abs. 3 ZertO).

Die anerkannten Veranstaltungen finden Sie hier

Die DGAV und die Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Junge Chirurgen (CAJC) laden zum "Abend der...

[mehr]